40% SPAREN MIT CODE "SOMMER40"

Die 6 besten tierischen Proteinpulver

Wer Muskeln will, braucht Eiweiß. Wer das Muskelwachstum unterstützen oder sogar beschleunigen will, muss seine tägliche Menge an Proteinen deutlich erhöhen. Dies ist manchmal nicht nur durch unsere normale Ernährung möglich. Die Lösung? Protein Supplemente (Nahrungsergänzungsmittel) wie beispielsweise Proteinpulver können dabei helfen, den täglichen Proteinbedarf zu decken. Doch was steckt eigentlich in Whey und Co.? Woraus wird es gemacht und ist es wirklich nur für Menschen, die an Masse gewinnen wollen? Wir klären auf und zeigen dir alles, was du über tierische Proteinsupplements wissen musst.

Was sind Proteinsupplemente und wozu brauche ich sie?

Protein Supplemente sind Nahrungsergänzungsmittel mit sehr hohem Eiweißgehalt. Sie dienen dazu, den täglichen Proteinbedarf zu decken. Besonders Sportler und Bodybuilder haben einen erhöhten Bedarf an Eiweiß und meist ist es schwer, diesen allein durch die übliche Nahrung zu decken. Hier kommen die Supplemente ins Spiel. Sie können Mahlzeiten proteinreicher machen oder aber als Shakes zwischen den Mahlzeiten die täglichen Proteinzufuhr erhöhen.

Proteine haben natürlich noch zahlreiche andere Aufgaben im menschlichen Körper. Das Haupteinsatzgebiet ist jedoch der Muskelaufbau. Natürlich wachsen die Muskeln nicht automatisch nach jedem Eiweißshake. Eine große Menge an Proteinen ist nur dann sinnvoll, wenn dementsprechend trainiert wird. Denn Muskeln bestehen aus Proteinen. Um neue Muskelfasern aufbauen zu können, muss dem Körper eine entsprechende Basis zur Verfügung gestellt werden.

Doch nicht nur im Aufbau können Proteine helfen, schneller Erfolge zu verzeichnen. Auch in der Diät kann eine erhöhte Eiweißzufuhr dabei helfen, schneller das gewünschte Ziel zu erreichen. Besonders Supplemente aus Casein verlängert das Sättigungsgefühl und können so dazu beitragen, dass weniger Kolorieren am Tag aufgenommen werden.

Solche Casein Shakes haben nicht nur relativ wenige Kolorieren, sondern sind zudem fett- und kohlenhydratarm und brauchen einige Stunden, um vom Körper verdaut zu werden, was in weiterer Folge länger satt hält. Darum ist eine eiweißreiche Ernährung auch in der Diät äußerst ratsam.

Wie und woraus werden tierische Proteinpulver hergestellt?

Tierische Proteinpulver wie Whey, Casein oder Eiweißpulver werden, wie der Name schon sagt aus verschiedenen tierischen Quellen hergestellt. Die beliebtesten Quellen sind Milch, Eier und Kollagen. Bei der Frage, wie genau oder woraus Eiweißpulver hergestellt wird, kommt es ganz darauf an, um welches Supplement es geht.

Wir haben die wichtigsten Proteinsupplemente aus tierischem Eiweiß für dich zusammengefasst:

Top 6 der tierischen Proteinsupplemente

Whey-Protein: Whey Proteinpulver ist eines der beliebtesten Supplemente am Markt. Whey (auf Deutsch Molke) wird bei der Herstellung von Käse als Nebenprodukt gewonnen. Bei der Käseherstellung wird die Milch erhitzt, um unerwünschte Bakterien abzutöten. Durch das Abkochen wird die Milch in Quark und flüssige Molke aufgespalten. In ihrem ursprünglichen flüssigen Zustand ist Molke flüssig und eine Mischung aus Wasser mit etwas Eiweiß, Fett und Laktose. Für die weitere Whey Protein Herstellung wird die Molke in einem mehrstufigen Verfahren gefiltert, getrocknet und zu Proteinpulver weiterverarbeitet. Whey Protein enthält alle essenziellen Aminosäuren, wird schnell vom Körper aufgenommen und ist somit ein idealer Eiweißlieferant.

Casein-Protein: Casein ist neben Whey die zweite Proteinart in der Milch. Es entsteht ebenfalls bei der Käseherstellung,  jedoch findet man es nicht in der Molke, sondern dem Quark. Auch hier wird in mehreren Schritten die Flüssigkeit entzogen und das Protein herausgefiltert. Casein Protein ist wesentlich langsamer verdaulich und wird über einen längeren Zeitraum freigesetzt. Diese Eigenschaft macht Casein zu einer guten Option als Eiweißquelle vor dem Schlafengehen oder für eine langanhaltende Proteinversorgung über den Tag.

Insektenprotein: Insektenprotein ist eine innovative und nachhaltige Proteinquelle, die aus verschiedenen essbaren Insekten gewonnen wird, darunter Grillen, Mehlwürmer und Heuschrecken. Die Insekten werden getrocknet und zu feinem Pulver gemahlen. Dieses Pulver ist reich an hochwertigem Protein, das alle essenziellen Aminosäuren enthält. Insektenprotein ist zudem eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe, Vitamine wie B12 und wichtige Mineralstoffe wie Eisen und Zink. Aufgrund seines niedrigen ökologischen Fußabdrucks und der effizienten Umwandlung von Futter in Protein wird es als umweltfreundliche Alternative zu traditionellen tierischen Proteinen angesehen. Der Geschmack von Insektenprotein ist mild und leicht nussig, was es zu einer vielseitigen Zutat in Smoothies, Backwaren und anderen Gerichten macht. Es spricht vor allem umweltbewusste Konsumenten an, die nachhaltige Ernährungsoptionen suchen.

Eiklarpulver: Eiprotein, auch bekannt als Eialbumin, wird aus Eiern gewonnen, genauer gesagt aus dem Eiklar. Dieses wird getrocknet, pulverisiert und sobald es vollständig getrocknet, ist, pasteurisiert. Durch diese schonende Verarbeitungsart bleibt das Eiweiß in seiner natürlichen Form erhalten und wird gleichzeitig um ein Vielfaches haltbarer gemacht. Dieses Ei-Protein hat in der Form von Proteinpulver viele Vorteile. Es enthält zum einen fast keine Fette oder Kohlenhydrate und ist zum anderen sehr vielseitig einsetzbar. Es ist zudem eine beliebte Proteinquelle für Menschen, die keine Milchprodukte vertragen und ist aufgrund seines sehr neutralen Geschmack vielseitig einsetzbar. Sein sehr hoher Proteingehalt von 80% macht es zu einer idealen Proteinquelle.

Kollagenprotein: Kollagen ist ein Protein, das in vielen Geweben des Körpers wie beispielswiese unserer Haut, den Knochen und Sehnen und unserem Bindegewebe vorkommt. Das Kollagenprotein wird meistens aus den Knochen oder der Haut von Rindern, Schweine oder Fischen gewonnen und wird häufig zur Unterstützung der Gelenkgesundheit und zur Verbesserung der Hautelastizität eingesetzt. Es ist gut verträglich, wird sehr leicht vom Körper aufgenommen und wird in unterschiedlichen Formen angeboten, darunter Pulver, Kapseln und Flüssigkeiten. Einige Menschen verwenden Kollagenprotein auch zur Unterstützung der Verdauungsgesundheit oder zur Förderung der Muskelregeneration nach dem Training. Somit ist es, anders als Whey oder Casein, nicht in erster Linie ein Protein für den Muskelaufbau. Zusätzlich ist das Kollagen-Eiweiß geschmacks- und geruchsneutral und gut wasserlöslich.

Gelatine: Gelatine wird aus tierischem Kollagen gewonnen und wird meist in Form von Pulvern und Kapseln vertrieben. Sie setzt sich aus 84% bis 90% Eiweiß zusammen und besteht aus 18 verschiedenen Aminosäuren, 8 davon essenziell. Sie wird meisten als Speisegelatine in Lebensmittel wie Joghurts, Puddings oder in Nahrungsergänzungsmittel verarbeitet. Hier dient sie unter anderem als Eiweißquell, um den Proteingehalt von bestimmten Lebensmitteln zu steigern, allerdings ist es alleinstehend nicht für den Muskelaufbau geeignet, da die wichtige Aminosäure Tryptophan fehlt. Gelatine ist geruchs- und geschmacklos und wird nicht nur in Gummibärchen und Co. verarbeitet, sondern findet auch Verwendung in der Arzneimittelherstellung. Die pharmazeutische Industrie verwendet sie nämlich, um Kapseln und Tabletten zu umhüllen und um die Viskosität von flüssigen Arzneimitteln zu erhöhen. Darüber hinaus wird das Gelatineprotein manchmal auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet, um die Gesundheit von Haut, Haaren, Nägeln, Gelenken und Knochen zu unterstützen.

Neben diesen gibt es Daminoc®, was eine praktische und bequeme Möglichkeit ist, den täglichen Proteinbedarf zu decken. Durch seine spezielle Formel wird es 4x so effizient verstoffwechselt wie andere Proteinquellen, was es zu einer idealen Ergänzung für jeden macht, der seine Proteinzufuhr optimieren möchte.

Fazit

Tierische Proteinsupplemente sind sehr effektive Eiweißquellen. Sie liefern die ideale Kombination aus Aminosäuren und sind darüber hinaus arm an Fetten und Kohlenhydraten. Somit sind sie nicht nur optimal für den Muskelaufbau, sondern können auch in der Diät sehr hilfreich sein. Proteinpulver und Co. können jedoch keine ausgewogene Ernährung ersetzen und dienen lediglich als Zusatz um einen erhöhten Proteinbedarf leichter decken zu können.