40% SPAREN MIT CODE "SOMMER40"

Insektenprotein: die unübliche neue Eiweißquelle

Um den täglichen Eiweißbedarf zu decken, gibt es diverse Mittel und Wege. Eine eher unübliche tierische Eiweißquelle ist das Insekten Protein. Diese eher unkonventionelle Alternative findet immer mehr Anklang, da diese Form des Proteins nicht nur umweltschonender ist als Fleisch und Co., sondern auch noch viele weitere Vorteile mit sich bringt. Welche genau das sind, erfährst du jetzt.

Was ist Insekten Protein?

Bei Insekten Protein handelt es sich, wie der Name schon sagt, um Protein aus Insekten. Hier werden überwiegend Tiere wie Heuschrecken, Grillen, Mehlwürmer oder Larven bestimmter Käferarten verwendet. Dabei wird jedoch eher selten auf das ganze Insekt zurückgegriffen. Meist werden die Tiere in gemahlener Form, also als Insektenmehl, verwendet und in diversen Produkten wie beispielsweise Nudeln, Shakes oder Riegeln weiterverarbeitet.

Insekten versorgen dich nicht nur mit reichlich Eiweiß und essentiellen Aminosäuren, sondern liefern zusätzlich eine hohe Menge an ungesättigten Fettsäuren und Ballaststoffen. Zudem enthalten sie auch einige, für den Körper wichtige Vitamine und Mikronährstoffe wie beispielsweise Zink, Biotin, Eisen, Selen und Magnesium.

Darüber hinaus sind sie billig in der Produktion und wesentlich umweltschonender als ihre anderen tierischen Alternativen, was sie zu einer idealen Proteinquelle macht.

Leider ist Insekten Protein nicht vegan und somit nur für Fleischesser geeignet. Ganz im Gegensatz zu unserem Proteinpulver. Daminoc® bietet ein vollständiges Aminosäureprofil, das ident mit unserem menschlichen Körperprotein ist und so ideal von uns verstoffwechselt werden kann. Und das ohne tierische Inhaltsstoffe. So versorgt es dich optimal mit Eiweiß ganz ohne Hühnchen und Co.

Warum ist Insekten Protein so gut?

Die Verwendung von Insekten Protein bietet eine ganze Reihe an Vorteilen. Natürlich springt zunächst der hohe Eiweißgehalt und das vollständige Aminosäureprofil ins Auge. Sein Proteingehalt liegt bei durchschnittlich 35% bis 61%, Grillen kommen sogar auf bis zu 77%.  Dazu kommt auch noch, dass der menschliche Körper aus 100 Gramm Insekten Protein 85 bis 95 Gramm körpereigenes Eiweiß herstellen kann. Somit sind sie eine ideale Eiweißquelle besonders für Menschen, denen ein nachhaltiger Lebensstil wichtig ist.

Insekten Protein ist nicht nur eine wahre Eiweißbombe, sondern schneidet auch in seiner Herstellung sehr gut ab, da die Produktion um einiges nachhaltiger ist als die konventionelle Viehzucht. Mit einer stetig wachsenden Anfrage nach Nahrungsmitteln kommt die Lebensmittelindustrie immer mehr an ihre Grenzen. Insekten Protein kann hier Abhilfe schaffen.

Nicht nur die immer schneller wachsende Weltbevölkerung macht ein Umdenken in unserer Lebensmittelindustrie notwendig, sondern auch der Klimawandel. Insekten brauchen durchschnittlich nur zwei Kilogramm Futter, um ein Kilogramm Körpermasse aufzubauen. Rinder hingegen benötigen dafür fast acht Kilogramm. Zudem ist die Zucht von Insekten weniger landabhängig, ihr Wasserbedarf ist um einiges geringer als der herkömmlicher Nutztiere und sie stoßen wesentlich weniger klimaschädliche Gase aus.

Zusätzlich punktet Insekten Protein auch noch mit seinem hohen Anteil an Vitamin A und B12, Calcium, Zink, Eisen und Kalium. Es liefert außerdem viele Ballstoffe, ist fett- und kalorienarm und enthält kaum Kohlenhydrate.

Welche Formen von Insekten Protein gibt es?

Insektenmehl

Insektenproteinmehl ist von hoher Qualität und weist ein ausgeglichenes Aminosäuren-Profil sowie eine sehr gute Verdaulichkeit und Schmackhaftigkeit auf.

Anwendungsbereiche für Insektenproteinmehl sind:

  • Hypoallergenes Hundefutter
  • Hochleistungsfutter für Fische
  • Hochleistungsfutter für Geflügel
  • Lockstoff für Garnelenfutter
  • Futtermittel für schnell wachsende Masthähnchen

Insektenlipide

Die Lipide (Fette) aus der Insektenverarbeitung sind sehr leicht verdaulich und haben einen hohen Laurinsäuregehalt.

Anwendungsbereiche für Insektenlipide sind:

  • Hochleistungsfutter für Ferkel
  • Starterfutter für Hühnchen
  • Kosmetika
  • Reinigungsmittel
  • Biodiesel

Insektenreste

Die Rückstände aus der Insektenaufzucht z. B. Insektenabfälle, können als Dünger in der Landwirtschaft und im Garten wiederverwendet werden. Eine weitere Option ist der Einsatz als Rohstoff für die Biogaserzeugung.

Fazit

Obwohl der Gedanke, Insekten zu essen, für viele Menschen ungewöhnlich oder gar abstoßend erscheinen mag, verbirgt sich hinter den kleinen Krabbeltieren eine nicht zu unterschätzende Proteinquelle. Besonders punktet diese Form des Proteins durch seine leichte und nachhaltige Produktion. Somit ist es nicht nur eine potenzielle Möglichkeit, dem Klimawandel entgegenzuwirken, sondern leistet dabai auch Abhilfe für den immer stärker wachsenden Lebensmittelkonsum und die daraus resultierenden Knappheiten.

Einziger Minuspunkt: Insekten Protein ist nicht vegan, was in einer Zeit, in der mehr und mehr Menschen auf Fleisch und andere tierische Lebensmittel verzichten wollen, eher weniger für das Produkt spricht.

Für all jene, die vegan und einfach ihren Proteinbedarf decken wollen gibt es Daminoc®. Als veganes Proteinpulver, das alle zehn essentiellen Aminocarbonsäuren, die ident mit dem menschlichen Bedarf sind, liefert, übertrifft es die biologische Wertigkeit von vergleichbaren Proteinsupplementen deutlich. Es kombiniert somit das Beste aus beiden Welten. Ein Aminosäureprofil, besser als das von tierischen Produkten aber trotzdem 100% vegan. So unterstützt Daminoc® nicht nur eine gesunde und ausgewogene Ernährung, sondern fördert auch das Wohlbefinden durch die Bereitstellung eines vollständigen Spektrums essentieller Aminosäuren, ohne auf tierische Produkte zurückgreifen zu müssen.

Häufig gestellte Fragen:

Ist Insekten Protein Vegan?

Nein. Insekten Protein ist nicht vegan. Insekten sind lebende Tiere und daher ist ihr Verzehr für Veganer nicht geeignet.